Magnesit

Magnesit
Chemismus Mg[CO3]
Mineralklasse Wasserfreie Carbonate ohne fremde Anionen
V/B.2-30 (8.Aufl.) ; 5.AB.05 (9. Aufl.) (nach Strunz)
14.1.1.2 (nach Dana)
Kristallsystem trigonal
Kristallklasse ditrigonal-skalenoedrisch
Farbe weiß
Strichfarbe farblos, weiß, gelblich, bräunlich bis schwarz
Mohshärte 4 bis 4,5
Dichte (g/cm³) 3,1
Glanz Glasglanz, matt
Transparenz durchsichtig bis undurchsichtig
Bruch muschelig
Spaltbarkeit vollkommen
Habitus rhomboedrische, prismatische Kristalle; erdige, massige Aggregate
häufige Kristallflächen
Zwillingsbildung
Kristalloptik
Brechzahl
ω=1,700 ; ε=1,509 [2]
Doppelbrechung
(optische Orientierung)
Δ=0,191 [2] ; einachsig negativ
Pleochroismus
Winkel/Dispersion
der optischen Achsen
weitere Eigenschaften
Phasenumwandlungen
Schmelzpunkt
chemisches Verhalten
ähnliche Minerale
Radioaktivität keine
Magnetismus
besondere Kennzeichen
Bilder


Geschichte


Dem Magnesit dürfte sein metallischer Bestandteil Magnesium zu seinem Namen verholfen haben. 1808 wurde der Magnesit erstmals beschrieben, zuvor war es schwierig Magnesit und Kalk abzugrenzen.

Bildung und Fundorte


Magnesit entsteht hauptsächlich hydrothermal, metasomatisch oder metamorph. Gelegentlich findet er sich aber auch in magmatischen Gesteinen. Spat- bzw. Pinolitmagnesite bilden sich vorwiegend in Talk- und Chloritschiefern, sowie in Dolomitgesteinen. Dichter Magnesit, der zunächst von gelartiger Beschaffenheit ist, später aber in eine mikrokristalline Struktur übergeht, findet sich dagegen eher in Serpentingesteinen. Selten entstehen primäre Kristalle aus hydrothermalen Lösungen in Plutoniten und Pegmatiten.

Fundorte in Australien, Braslilien, Chile, China, Deutschland, Frankreich, Indonesien, Madagaskar, Österreich, Rußland,

Verwendung


Durch seine hohe Temperaturbeständigkeit ist Magnesit ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung von feuerfesten Ziegeln. Als Schmuckstein ist in verschiedensten Formen auf dem Markt. Da Magnesit sich aufgrund seiner Struktur leicht färben läßt, ist er in blau, grün, türkis und vielen anderen Farben erhältlich.

Sternzeichen


Schütze, Steinbock, Waage, Wassermann

Fälschung und Imitationen


keine bekannt

Literatur


Weblinks